DIE MUSIK


 
peter-und-der-wolf-hochformat-29032019-neu-small.jpg

Peter und der Wolf ist ein Musikmärchen für Kinder von Sergei Prokofjew aus dem Jahre 1936.

Das Werk hat das Ziel, Kinder mit den Instrumenten eines Sinfonieorchesters vertraut zu machen. Heute ist es Prokofjews bekannteste Komposition und weltweit eines der am meisten gespielten Werke klassischer Musik.Das Orchester ist besetzt mit Streichinstrumenten (Violinen, Bratschen, Celli Kontrabässen), Blechblasinstrumenten  (Hörner, Trompete, Posaune), Holzblasinstrumenten (Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott) und Schlaginstrumenten (Pauke, Triangel, Tamburin, Becken, Kastagnetten, kleine Trommel, große Trommel).

 Jede Figur in der Geschichte ist einem bestimmten Instrument zugeordnet und hat ein eigenes musikalisches Motiv:

  • Die Streicher begleiten den kleinen Peter

  • Die Querflöte zwitschert wie ein Vogel

  • Die Oboe quakt wie eine Ente

  • Die Klarinette schnurrt wie eine Katze

  • Das Fagott brummt wie der Großvater

  • Die Hörner verraten, dass der Wolf kommt.

Jedes Instrument durch Tanz visualisiert. Die Tanzpädagogin Sonja Chiara Heeg schuf hierfür mit den jugendlichen Tänzern die Choreografien für jede Rolle.

 
 

TRAILER


 
 

die konzerttermine

27.9.2019

 Ort: Schulzentrum Hösbach (Doppelturnhalle) 

1. Konzert: 8.30 Uhr 

2. Konzert: 10.20 Uhr

3. Konzert: 12:10 Uhr

 Orchester: Collegium Musicum Aschaffenburg

 Dirigent: Michael Millard

 Sprecher: Klaus Staab

Choreografie: Sonja Chiara Heeg

 Diese drei Konzerte sind für SchülerInnen reserviert.

 

28.09.2019

Ort: Aschaffenburg, Stadthalle

Zeit: 15.00 Uhr

Dieses Konzert ist für junge Familien konzipiert.

Finanzierung


Bei der Finanzierung gehen wir gemeinsam mit unserem Partner Raiffeisenbank Aschaffenburg neue Wege: Über die Crowdfunding-Plattform der Raiffeisenbank wollen wir die notwendigen finanziellen Mittel digital einwerben.

Wie funktioniert das konkret? 

Besuchen Sie bitte unser Projekt auf der Crowdfunding-Plattform der Raiffeisenbank:

Seit dem 30.4.2019 befindet sich das Projekt in der sogenannte Funding-Phase. In dieser Phase haben insbesondere die Besucher der Konzerte die Möglichkeit, sich finanziell an den Kosten der Konzerte zu beteiligen. Insgesamt muss auf diesem Weg ein Betrag von EUR 20.000,- digital  „eingesammelt“ werden, damit die Konzerte stattfinden können.

Nun zu der guten Nachricht: Jeden eingezahlten Euro verdoppelt die Raiffeisenbank Aschaffenburg. Mit anderen Worten: Wenn EURO 10.000,-  durch Spenden auf dem Projektkonto der Raiffeisenbank eingegangen sind, verdoppelt sich dieser Betrag automatisch auf das Zielvolumen von EURO 20.000,-

Was muss ich tun, um mich finanziell zu beteiligen?

Sie zahlen als „Unterstützer“ auf der Crowdfunding-Plattform eine „Spende“ ein. Die Höhe Ihrer Spende ist jedem Unterstützer selbst überlassen. Der Mindestbeitrag beträgt EUR 1,- Nach oben gibt es keine Beschränkung. - Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden.

Sollten mehr als EUR 20.000,- eingezahlt werden, wird der überschüssige Betrag für das nächste Projekt des Philharmonischen Vereins verwendet.

Sollte wider Erwarten der Betrag von EUR 20.000,- nicht erreicht werden, erhalten alle Unterstützer ihre Spende zurück.