Der Philharmonische Verein veranstaltet  seit 2012 in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Aschaffenburg Streicherworkshops für junge Musiker. In drei Tagen erarbeiten die MusikerInnen ein Programm, das zum Abschluss im Rahmen eines öffentlichen Konzertes präsentiert wird.

Der Workshop wird seit 2018 von Arndt Heyer geleitet.

Arndt Heyer studierte Violine an den Musikhochschulen in Würzburg, Frankfurt und Wien. Nach Abschluss des Studiums wurde er 1989 Mitglied des Radio-Sinfonie-Orchesters Frankfurt.

Neben seiner Tätigkeit als Geiger widmet sich Arndt Heyer seit vielen Jahren intensiv dem Dirigieren und der Leitung von Kammer- und Jugendorchestern. Von 1988 bis 2008 war er künstlerischer Leiter des Bad Vilbeler Kammerorchesters und von 2000 bis 2014 Leiter des Marburger Kammerorchesters.

Als Assistent und Gastdirigent arbeitete er mit verschiedenen Jugendorchestern.

Seit 2014 ist Arndt Heyer Leiter des Kammerorchesters an der TU Darmstadt und dirigiert außerdem regelmäßig Konzerte mit der Kammerphilharmonie Seligenstadt.

An den bisherigen Workshops haben SchülerInnen folgender Musikschulen teilgenommen:

• Aschaffenburg • Alzenau • Bad Homburg • Bad Vilbel • Erlenbach • Obernburg • Seligenstadt • Stockstadt


Anmeldung zum Workshop 2019

Die Anmeldung zum Workshop 2019 finden Sie hier:

Anmeldung zum Workshop 2020

Der Streicher-Workshop 2020 wird vom 22.-24. Mai 2020 stattfinden. Interessierte MusikerInnen schicken bitte eine E-Mail an: 

andreaslippert@gmx.net


Workshop 2019

Junge Streicher arbeiten an Orchester-Erfahrung
Abschlusskonzert des Streicher-Workshops in der Christuskirche

Aschaffenburg. Der Philharmonische Verein Aschaffenburg und das Kulturamt der Stadt Aschaffenburg veranstalten vom 17. bis 19.5.2019 einen Workshop für junge Streicher. Die Leitung hat der Dirigent Arndt Heyer übernommen. Mitglieder des Collegium Musicum unterstützen ihn als Tutoren. Höhepunkt des Workshops wird das öffentliche Abschlusskonzert am 19. Mai um 17.00 Uhr in der  Christuskirche in Aschaffenburg sein. Der Streicher-Workshop wird von der Peter-Pirazzi-Stiftung gefördert.

Bereits zum achten Mal organisiert der Philharmonische Verein diesen Nachwuchs-Workshop für junge Streicher im Alter von 12 bis 18 Jahren. Es ist ein zentrales Projekt der Jugend-Kulturförderung des Philharmonischen  Vereins. In diesem Jahr gibt es  51 Teilnehmer mit Geigen, Bratschen, Celli und Kontrabass. Die Schülerinnen und Schüler erwartet eine intensive Streicherschulung auf hohem Niveau. Arndt Heyer kommt ursprünglich aus dem Fach Violine. Er hat für die dreitägige Arbeit ein breites Spektrum an Stücken ausgesucht, um die jungen Talente an verschiedene Epochen der Musikgeschichte heranzuführen und zugleich die unterschiedlichen Anforderungen an die Interpreten zu üben. Strukturiertes Spiel, differenzierte Klangbildung und hohe Spielfreude sollen entwickelt werden. Vor allem aber geht es darum, die Erfahrungen im Ensemblespiel auszubauen. Dabei wird Arndt Heyer von Musikern aus dem Collegium Musicum unterstützt.

Der Besuch des Workshops ist kostenfrei. Die Stadt stellt den Konzertsaal in der Musikschule zur Verfügung.  Der Verein übernimmt die Kosten für den Dirigenten, die Lehrer, Noten und die Verpflegung.

Auch in diesem Jahr wird der Höhepunkt des Workshops das Abschlusskonzert am 19. Mai um 17.00 Uhr in der Christuskirche sein. Damit soll das Ergebnis der intensiven Probenarbeit  präsentiert und zugleich Aufführungspraxis erworben werden. Folgende Werke stehen auf dem Programm:

1. Purcell: Pavane und Chaconne g-moll
2. Warlock: Capriol-Suite - 1. Satz, Basse-Danse
3. Walton: "Touch her soft Lips and part " from "Henry V"
4. Mozart: Sinfonie Nr. 13, 2. Satz (Andante) 
5. Genzmer: Miniaturen für Streicher Nr. 1 und Nr.4

Das Konzert ist öffentlich und kostenfrei. Die Organisatoren und die jungen Talente wünschen sich ein reges  Zuhörerinteresse und der Philharmonische Verein eine breite Unterstützung seiner Jugend-Kulturförderung.

 
 

Streicherworkshop 2019

 
 

Archiv: Streicherworkshop 2018

 

Fotos: Martin Baarlink