Junge Streicher präsentieren ihr Können in der Christuskirche

 
Foto: Martin Baarlink

Foto: Martin Baarlink

 

ASCHAFFENBURG. Das Abschlusskonzert eines dreitägigen Streicher-Workshops präsentieren 51 Nachwuchstalente auf Geigen, Bratschen, Celli und am Kontrabass am Sonntag, 19. Mai, ab 17 Uhr in der Christuskirche in Aschaffenburg. Es dirigiert Arndt Heyder.

Auf dem Programm stehen unter anderem die Pavane und die Chaconne in g-Moll von Henry Purcell (1659 – 1695), das Andante der Sinfonie Nr. 13 von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791) sowie die Werke Nr. 1 und 4 aus den »Miniaturen für Streicher« von Harald Genzmer (1909 – 2007).

Bereits zum achten Mal richten der Philharmonische Verein Aschaffenburg und das städtische Kulturamt den Workshop in der Musikschule Aschaffenburg aus. Wie der Philharmonische Verein mitteilt, ist diese Fortbildung ein zentrales Projekt seiner Jugend-Kulturförderung. Arndt Heyder leitet die Probearbeiten, unterstützen werden ihn Mitglieder des Collegium Musicum.

Heyder kommt aus dem Fach Violine, heißt es in der Ankündigung weiter. Für den Workshop hat er Kompositionen aus verschiedenen Musikepochen ausgewählt, um die jungen Interpreten an die unterschiedlichen Anforde᠆rungen heranzuführen. Vor allem aber gehe es um die Übung im Ensemble und die abschließende Orchester-Erfahrung. Das Foto entstand beim Streicher-Workshop 2018. Der Konzertbesuch ist kostenfrei.

Carsten Schumacher